ab 30 € europaweit kostenloser Versand | 1-3 Tage Lieferzeit

navigation
close
cart-icon
Dein Warenkorb
close
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Chaga Tee: Zubereitung und Anwendung - So gelingt es

Chaga Tee: Zubereitung und Anwendung - So gelingt es

 

 

Der Chaga Pilz ist extrem robust gegenüber Kälte. Er liebt Birken in Skandinavien und trotzt dort den lebenswidrigen Bedingungen. Wäre es nicht super, wenn der Pilz diese Eigenschaften auf dich übertragen könnte? Zum Beispiel mit einem Chaga Tee. Doch wie gelingt dir die Chaga Tee Zubereitung? Erfahre hier alles Wissenswerte über den Tee und wie du ihn kochst.

 

Chaga Pilz im Überblick

Chaga (Inonotus obliquus, Schiefer Schillerporling) ist einer der beliebtesten Vitalpilze. Doch wie ist es dazu gekommen? Eigentlich ist Chaga keine neue Entdeckung. Der Pilz wird schon seit dem 12. Jahrhundert in der Naturheilkunde als Immunstärker eingesetzt. Doch durch neue Erkenntnisse in der wissenschaftlichen Forschung und die zunehmende Beliebtheit von natürlichen Heilmethoden erlebt auch Chaga ein verdientes Comeback. Wir haben für dich die genau Studienlage in einem umfangreichen gesonderten Blog-Artikel analysiert: Chaga Pilz: Wirkung und Anwendung

 Bio Chaga Pilz Brocken aus Finnland

Doch auch hier möchten wir dir eine kleine Übersicht geben. In diesen Gebieten wird Chaga traditionell angewendet:

 

Rezept: Chaga Tee Zubereitung

Verschiedene Kräutertees finden sich wohl in jedem Küchenschrank als Hausmittel gegen Halsschmerzen, Husten, Bauchschmerzen und mehr. Unserer Meinung darf hier auch Chaga nicht fehlen. Doch die Zubereitung ist ein wenig anders als einen Teebeutel aufzugießen. Wir zeigen dir, wie du aus Chaga Brocken einen Tee kochst, ohne dabei die Wirkstoffe zu zerstören.

 

Zutaten für den Chaga Tee

Für 2 Tassen Pilz Tee benötigst du:

Außerdem:

 

Zubereitung des Chaga Tees

     Chaga Tee Zubereitung

    5 Tipps für deinen Chaga Tee

    Tipp 1: Du kannst die Chaga Brocken mehrfach verwenden, sogar bis zu 10-mal. Schneide den Brocken ggf. vor der nächsten Verwendung in kleinere Stücke, um mehr aus dem Pilz zu holen. Sobald die Chaga Stücke keine Farbe mehr ins Wasser abgeben, lösen sich auch keine Wirkstoffe mehr. Dann solltest du einen neuen Chaga Brocken verwenden. 

     

    Tipp 2: Bereits verwendeter Chaga aufbewahren gelingt am besten in etwas Wasser im Kühlschrank. Wenn du die Brocken erneut verwendest, dann schütte das Wasser mit in den Topf und schneide den Pilz in kleinere Stückchen. Dann wie gewohnt zubereiten.

     

    Die richtige Lagerung der getrockneten Chaga Stücke: Schimmel entsteht, wenn sich Feuchtigkeit staut. Daher solltest du den Pilz trocken und in einer atmungsaktiven Verpackung lagern. Luftdichte Plastikverpackungen und Dosen sind daher auf Dauer ungeeignet. Meist sind die Produkte in Papiertüten ähnlich wie auch anderer Tee verpackt. Das ist auch die ideale Verpackung für die Lagerung zu Hause.

     

    Tipp 3: Chaga Tee ist lange haltbar. Du kannst auch gleich eine größere Menge zubereiten, in einer Karaffe im Kühlschrank zwei bis drei Tage aufbewahren und nach Bedarf erwärmen oder kalt trinken.

     

    Tipp 4: Chaga Tee schmeckt zwar nicht typisch nach Pilz, dennoch ist der Geschmack etwas ungewohnt. Um trotzdem ein leckeres Getränk zu erhalten, kannst du den Chaga Tee aufpeppen. Diese Zutaten machen sich gut in Chaga Tee:

     

    Tipp 5: Wasser ist nicht gleich Wasser: Je nachdem wie weich oder hart das Leitungswasser bei dir zu Hause ist, kann das einen Einfluss auf den Geschmack haben. Wir empfehlen dir daher, bei sehr kalkigem Wasser dieses vorher zu filtern. Das kann einiges im Geschmack ausmachen. Übrigens gilt dies nicht nur für Chaga Tee, sondern auch für anderen Tee und Kaffee.

     

    Darum lohnt sich eine Chaga Tee Kur über mehrere Monate

    Dein Körper braucht einen Neustart? Du möchtest dich optimal auf die Erkältungszeit vorbereiten? Oder von Kaffee entwöhnen? Dann ist eine Kur mit dem Chaga Pilz genau das richtige für dich. Trink hierzu täglich 1-2 Tassen Chaga Tee für mehrere Monate. Üblicherweise dauert eine Chaga Kur zwischen sechs Wochen und sechs Monaten. 100 Gramm Chaga Brocken reichen dir für etwa ein halbes Jahr, wenn du sie mehrfach verwendest und sind somit sehr ergiebig.

     

    In dieser Zeit profitiert deine Gesundheit von den Inhaltsstoffen. Antioxidantien schützen beispielsweise deine Zellen vor freien Radikalen und können so Entzündungen reduzieren. Des Weiteren sind Polysaccharide, Triterpene, sekundäre Pflanzenstoffe, Mineralstoffe und Vitamine im Chaga Pilz enthalten, die deinem Körper zugutekommen. Ein weiterer Vorteil der Chaga Kur ist: Du nimmst dir täglich eine kleine Auszeit. Durch die Zubereitung des Tees hast du etwa 15-20 Minuten, in denen du entspannen kannst. Nutze diese Zeit für Atemübungen, Yoga oder um ein Buch zu lesen. Die kleine Pause kann wahre Wunder wirken und dabei dein Stresslevel senken. Und dies hat wiederum Auswirkungen auf dein Immunsystem. Denn chronischer Stress schwächt deine Abwehrkräfte.

     

    Übrigens ist die Teezubereitung aus Pilzen die traditionelle Methode, um Vitalpilze einzusetzen. Häufig wird einfaches Pulver als natürliche Zubereitung von Pilzen beworben, doch die Vermahlung von getrockneten Pilzen ist relativ neu. Traditionell werden Pilze immer gekocht oder gebraten und niemals roh verzehrt. Das hat auch seinen guten Grund, denn dadurch steigt die Bioverfügbarkeit. Also keine Angst vorm Erwärmen der Pilze.

    Chaga Pilz Brocken aus Finnland 

    Alternative Zubereitungsmethoden für Chaga

    Chaga Tee ist eine tolle Möglichkeit, den Vitalpilz in deine tägliche Routine einzubauen. Besonders wenn du sowieso gerne Tee trinkst. Doch 15 Minuten warten ist manchmal einfach nicht drin. Eventuell passt eine andere Zubereitungsmethode von Chaga viel besser in deinen Tag.

       

      Chaga Tee kaufen: Das solltest du beachten

      Da der Chaga Pilz aktuell sehr beliebt ist, gibt es viele verschiedene Produkte, die sich zum Teil stark in der Qualität unterscheiden. Allgemein raten wir dir von sehr günstigen Produkten und unseriösen Herstellern ab. Werden die Pilze nicht korrekt getrocknet oder gelagert, kann nämlich Schimmel entstehen. Das schadet deiner Gesundheit. Du bemerkst dies durch eine dominante bittere Note im Tee. Bitter kann aber auch auf eine niedrige Pilzqualität hindeuten. Wächst Chaga auf sehr alten oder gar schon abgestorbenen Birken, dann entstehen Bitterstoffe. Ein hochwertiger Chaga Pilz schmeckt mild, erdig, leicht vanillig und erinnert an Holz.

       

      Chaga wird unter verschiedenen Namen verkauft. Steht auf der Packung Chaga, Tschaga Schiefer Schillerporling oder Inonotus obliquus, dann hast du den richtigen Pilz. Dieser kann in der gleichen Wirkstoff-Potenz nicht gezüchtet werden. Daher achte auf wild geernteten Chaga. Bis ein Chaga Pilz erntereif und potent ist, vergehen mehrere Jahre bis Jahrzehnte. Bei einer Zucht werden die Pilze nicht so alt, wachsen auf Substraten statt auf Birken und das macht sich im Vitalstoffprofil bemerkbar. Chaga aus Pilzfarmen unterscheidet sich bei den Inhaltsstoffen deutlich von wilden Pilzen. Daher ist unsere Empfehlung: Chaga aus Wildsammlung zu kaufen, und das am besten aus biologischen und nachhaltigen Anbau!

       

      Achte dabei auch auf die Herkunft. Denn prinzipiell wächst der Chaga Pilz auch in Norddeutschland. Dort ist er ganz anderen Bedingung ausgesetzt. Für die Bildung einiger sekundärer Pflanzenstoffe gibt es hier keine Notwendigkeit, da es. milder ist. Für einen guten Tee raten wir dir daher zu Chaga Pilzen möglichst weit aus dem Norden - also aus Skandinavien. Idealerweise stammen die Chaga Brocken aus Regionen um oder oberhalb des Polarkreises. Übrigens ist auch bei einer Wildsammlung auf einen nachhaltigen Umgang mit dem Lebensraum Wald zu achten. Unsere Chaga Brocken von smaints kommen daher aus biologisch bewirtschafteten Wäldern aus dem finnischen Lappland. Die Bäume sind mindestens 5 Jahre alt und der Pilz wächst mindestens 1 Meter über dem Boden. Wir verwenden ausschließlich Chaga, welcher auf lebenden Birken gewachsen ist. Für dich bedeutet dies die beste Qualität und Potenz für deine Teezubereitung.

       Chaga Brocken Finnland

      Chaga Tee: Fazit

      Der Chaga Pilz (Inonotus obliquus) erfreut sich neuer Beliebtheit und gilt als europäisches Superfood, obgleich er in der Naturheilkunde schon lange eingesetzt wird. Er soll durch verschiedene Inhaltsstoffe wie Triterpene das Immunsystem stärken, Magen-Darm-Beschwerden lindern oder gar den Blutzuckerspiegel stabilisieren. Die Teezubereitung ist relativ einfach. Chaga Stücke mit Wasser in einem Topf für 15 Minuten oder länger erhitzen (nicht kochen) und anschließend in einem Sieb abgießen. Der Tee kann individuell verfeinert werden. Dafür bieten sich Gewürze, Honig, Milch und mehr an. Auch andere Darreichungs- oder Zubereitungsformen von Chaga sind möglich. Mit unserem Flüssigextrakt hast du beispielsweise den Vorteil von einem vollen Wirkstoffspektrum und noch höherer Bioverfügbarkeit.

       

      Mit einer Chaga Tee Kur über mehrere Wochen oder Monate ermöglichst du deinem Körper einen kleinen Neustart. Durch die neue Routine hast du Zeit zum Abschalten und gönnst dir täglich einen wohltuenden Tee. Damit du auch wirklich ein hochwertiges Produkt erhältst, gibt es beim Kauf einiges zu beachten. Wildsammlung aus nördlichen Gebieten Skandinaviens, lebende Birken und weitere Faktoren sind wichtig.

       

       

      Quellen: 

      https://www.usz.ch/wie-stress-unser-immunsystem-beeinflusst/

      https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/27865960/

      https://schnelleinfachgesund.de/chaga-tee/

      https://schnelleinfachgesund.de/chaga-pilz-lebenselixier/ 

      https://examine.com/supplements/chaga/ 

      https://ihre-heilpraktiker.berlin/wp-content/uploads/2019/02/Chaga-Tee-zubereiten.pdf

      https://theartofraw.at/die-qualitaet-von-chaga-pilzen-beurteilen/