ab 30 ‚ā¨ europaweit kostenloser Versand | 1-3 Tage Lieferzeit

navigation
close
cart-icon
Dein Warenkorb
close
empty-box

Dein Warenkorb sieht leer aus

Vitalpilze in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch

Vitalpilze in der Schwangerschaft, Stillzeit und bei Kinderwunsch

 

 

Während einer Schwangerschaft wird vieles neu gedacht. Beispielsweise sollte der geliebte Parmesan nicht mehr gegessen werden und einige Medikamente sowie Nahrungsergänzungsmittel sind tabu. Doch wie sieht es eigentlich mit Heilpilzen bzw. Vitapilzen aus? Erfahre hier alles rund ums Thema Vitalpilze, Schwangerschaft, Kinderwunsch und Stillzeit.

 

 

Schaden Vitalpilze in der Schwangerschaft oder Stillzeit?

Wenn du bereits vor deiner Schwangerschaft Vitalpilze eingenommen hast, fragst du dich wahrscheinlich, ob du sie nun weiterhin verwenden darfst. Aber auch wenn du bisher keine Erfahrungen mit den Pilzen gesammelt hast, sind Bedenken berechtigt. Denn nur weil etwas nat√ľrlich ist, muss es nicht ungef√§hrlich oder frei von Nebenwirkungen sein. Gerade in dieser Zeit¬†ist besondere Vorsicht f√ľr deine Gesundheit geboten.

 

M√∂chtest du mehr √ľber Vitalpilze im Allgemeinen erfahren? Dann liefert dir unser Blogbeitrag zu ‚ÄúVitalpilze: Wirkung mit langer Tradition‚ÄĚ die richtigen Informationen. Hier stellen wir dir auch die g√§ngigen Pilze wie Hericium, Cordyceps, Reishi oder Chaga mit ihren traditionellen Einsatzgebieten vor.¬†

 

Pilze im Allgemeinen, also auch Speisepilze wie Champignons oder Shiitake k√∂nnen in der Tat mit Schwermetallen, Pestiziden oder Radioaktivit√§t belastet sein, denn die Pilze sind wie kleine Filter der Natur. Belastete Nahrung oder Supplemente sind sowohl f√ľr dich als auch f√ľr die Gesundheit deines Babys sch√§dlich und sollte daher w√§hrend einer Schwangerschaft vermieden werden. Das bedeutet also, dass du beim Kauf von Vitalpilzen auf eine hohe Qualit√§t achten solltest. Kontrollierte Zucht, Herstellung in Deutschland, Bio-Qualit√§t, unabh√§ngige Analysen der Inhaltsstoffe und Zertifikate liefern dir hierf√ľr wichtige Anhaltspunkte.

 Reishi im Wald

Der Vital- und Speisepilz Auricularia (Judasohr, Mu-Err) sollte jedoch nicht vor und w√§hrend einer Schwangerschaft eingenommen werden, denn er kann zu einer √ľberm√§√üigen Entspannung der Geb√§rmutterwand f√ľhren. Von Tieren ist bekannt, dass der Pilz Fr√ľhgeburten und sogar Aborte bedingen kann. √úbrigens solltest du auch bei Shiitake vorsichtig sein. Einige Menschen reagieren darauf mit einer Dermatitis (Hautreaktion).

 

Sind Vitalpilze f√ľr Schwangere und Stillende n√ľtzlich?

Nach der Gesellschaft f√ľr Vitalpilze Schweiz (GFVS) ist die Einnahme von Heilpilzen in der Schwangerschaft und Stillzeit unbedenklich. Ganz im Gegenteil sehen sie viel mehr das Potential zur Unterst√ľtzung des K√∂rpers w√§hrend dieser Zeit. Durch enthaltene Mineralien, Ballaststoffe und Vitamine soll die Mutter sowie der S√§ugling optimal versorgt werden. Unter anderem diese Inhaltsstoffe sind in den Vitalpilzen enthalten:

 

 

In der traditionellen Medizin wird einigen Heilpilzen nachgesagt, dass sie die Sauerstoffaufnahme im Blut verbessern, f√ľr einen gesunden Schlaf sorgen oder dich Standhafter gegen Stress machen. Alle dies ist w√§hrend einer Schwangerschaft durchaus hilfreich. Auch die immunmodulierende Wirkung der Pilze ist in dieser Zeit von Vorteil.

 

Sp√§ter, in der Stillzeit soll sogar der gest√§rkte Schutz durch das Immunsystem auf das Kind √ľbergehen. So gibt es Erfahrungsberichte, dass Kinder w√§hrend und nach der Stillzeit nicht an Infekten erkrankten, wenn die Mutter Vitalpilze eingesetzt hat.¬†

 

Zu all diesen Erfahrungsberichten und Experten-Meinungen¬†fehlen jedoch aussagekr√§ftige wissenschaftliche Studien. Daher empfehlen wir dir eine R√ľcksprache mit deinem Arzt oder Heilpraktiker, insbesondere wenn du zur Behandlung bereits Medikamente einnehmen musst. Denn es kann zu Wechselwirkungen zwischen Arzneimitteln und Vitalpilzen kommen.

 

 

Extra-Tipp: Kaffee-Ersatz durch Vitalpilze

W√§hrend der Schwangerschaft, aber auch in der Stillzeit wird Frauen empfohlen, Kaffee nur in reduzierter Menge zu konsumieren. Gar nicht mal so leicht, wenn du den Wachmacher eigentlich gew√∂hnt bist. Um dennoch fit und energiegeladen den Tag zu meistern, k√∂nnen Vitalpilze als gesunder Kaffee-Ersatz und Energie-Lieferant infrage kommen. Zum Beispiel enth√§lt unser Mushroom Cacao das Extrakt aus dem Vitalpilz Cordyceps - einem wahren Power-Pilz. Kombiniert mit Kakao und weiteren Adaptogenen ist er¬†ideal f√ľr deine Morgenroutine ganz ohne Koffein und Zucker.¬†

Mushroom Cacao als Kaffee Alternative

Können Vitalpilze bei Kinderwunsch helfen?

In der traditionellen chinesischen Medizin wird vor allem Cordyceps (Raupenpilz) bei einer langersehnten Schwangerschaft eingesetzt. Der Pilz soll besonders bei Männern Einfluss auf die Fruchtbarkeit haben. In mehreren Studien wurde bereits gezeigt, dass der Pilz die Qualität und Menge der Spermien in Versuchstieren erhöhte. Es wird vermutet, dass unter anderem das enthaltene Zink dazu beiträgt.

 

Auch bei Frauen ist bekannt, dass der Vitalpilz die Libido steigern soll. Wenn du und dein Partner √ľber eine l√§ngere Zeit nicht schwanger werden k√∂nnt, dann solltet ihr euch beide medizinisch untersuchen lassen, denn es k√∂nnen auch Erkrankungen, Stress, ein N√§hrstoffmangel und mehr hinter einer Unfruchtbarkeit stecken. Je nach Ursache k√∂nnen dann die Heilpilze zum Einsatz kommen. Ihre Wirkung ben√∂tigt jedoch Zeit. Das ist wichtig zu Wissen, um Entt√§uschungen vorzubeugen.

 

 

Welche Nährstoffe benötigen Schwangere und Frauen, die es werden möchten?

Vitalpilze allein decken nicht den Mehrbedarf an N√§hrstoffen vor, w√§hrend und nach einer Schwangerschaft. Auf eine ausgewogene Ern√§hrung solltest du daher auf jeden Fall achten. Diese N√§hrstoffe sind f√ľr dich in dieser Zeit besonders wichtig:

 

 Schwangerschaft Vitalpilze

Vital- und Heilpilze in der Schwangerschaft: Fazit

Prinzipiell d√ľrfen auch Schwangere und Stillende Vitalpilze verwenden und so von den positiven Effekten auf den K√∂rper und das Immunsystem profitieren. Vor der Behandlung mit Vital- oder Heilpilzen solltest du dennoch einen Arzt oder Heilpraktiker um Rat bitten. Kennt sich dieser mit der Mykotherapie aus, dann kann dir der richtige Pilz oder eine Kombination an Pilzen f√ľr deine individuellen Bed√ľrfnisse oder Beschwerden empfohlen werden, denn verschiedene Pilze haben verschiedenen Wirkungen. Mehr Infos zu den einzelnen Pilzen findest du auch in unserem Blog.

 

Zudem sollte eine ausgewogene Ern√§hrung zu deinem Alltag in der Schwangerschaft z√§hlen. Eine gute Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen ist Voraussetzung f√ľr die Gesundheit von euch beiden. Information und Beratung dazu erh√§ltst du bei deinem Arzt, deiner Hebamme oder der DGE.

 

 

 

 

 

Quellen:

https://www.dge.de/presse/pm/einnahme-von-nahrungsergaenzungsmitteln-in-der-schwangerschaft/?L=&cHash=dee76e316487113819c28889ec2c5fb5 

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7824671/ 

https://praxis-sterebogen.de/vitalpilze/ 

https://www.gfvs.ch/vitalpilze/faq/